Name seit 16.8.1928, vorher Straße 134. Benannt nach dem Mediziner Walter Carl Eduard Kausch (1867-1928). Von 1906 bis zu seinem Tod leitete er das Auguste-Viktoria-Krankenhaus und war zugleich Direktor der Chirurgischen Klinik.

 

 

 

 

 

 

Aus historischer Sicht gehört die Kauschstraße zur Gemarkung Schöneberg. Sie liegt außerhalb jener Grenzen, die 1874 für die Gemeinde Friedenau festgelegt wurden. Eingebürgert haben sich für die Gegend die Begriffe „Gefühltes Friedenau“, „Neu Friedenau“ und „Hinter der Wannseebahn“.

 

In Vorbereitung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© friedenau-aktuell, 2017