Name seit dem 12. Januar 1892, vorher Straße 46. Benannt nach dem Genremaler Ludwig Knaus (1829-1910). Zu Schöneberg gehören die Häuser 9 bis 15, die mit den Nummern 1 bis 8 zählen zu Steglitz.

 

Aus historischer Sicht gehört die Knausstraße zur Gemarkung Schöneberg. Sie liegt außerhalb jener Grenzen, die 1874 für die Gemeinde Friedenau festgelegt wurden. Eingebürgert haben sich für die Gegend die Begriffe „Gefühltes Friedenau“, „Neu Friedenau“ und „Hinter der Wannseebahn“.

 

In Vorbereitung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© friedenau-aktuell, 2017