Rathaus Schöneberg, 1914. Archiv Barasch

Rathaus Schöneberg ohne Friedenauer

 

Dass die Interessen Friedenaus in der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg nur unzureichend wahrgenommen werden, ist uns und den Friedenauern schon aufgefallen. Einer der Hauptgründe dafür erschließt sich erst bei genauem Studium des Berliner Amtsblatts 2016. Ergebnis: Keiner (!) der Bezirksverordneten wohnt in Friedenau. Der Ortsteil mit der größten Bevölkerungsdichte ist in der Bezirksverordnetenversammlung nicht „vertreten“.

 

Wir beziehen uns dabei auf die Mitteilung der Landeswahlleiterin im Amtsblatt von Berlin vom 11. August 2016. Dort heisst es: "Nach § 40 der Landeswahlordnung in der Fassung vom 9. März 2006 zuletzt geändert durch Verordnung zur Änderung der Landeswahlordnung vom 5. Juli 2016 gebe ich die zugelassenen Wahlkreisvorschläge, Bezirks- und Landeslisten sowie Bezirkswahlvorschläge mit der Angabe von Doktorgrad (Dr.), Familiennamen, Vornamen, Geburtsjahr und -ort, erlerntem und ausgeübtem Beruf sowie Postleitzahl der Wohnanschrift und im Wahlvorschlag angegebener Erreichbarkeitsanschrift für jeden Bewerber und jede Bewerberin bekannt."

 

 

In der Wahlperiode 2016 bis 2021 besteht die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg aus 55 Mitgliedern, davon entfallen auf SPD 15, GRÜNE 13, CDU 12, AfD 6, DIE LINKE 5 und FDP 4. Sie vertreten die Interessen der Ortsteile Schöneberg, Tempelhof, Mariendorf, Lichtenrade, Marienfelde und Friedenau.

 

Eine Übersicht:

 

Schöneberg (120.725 Einwohner, 10,60 km² Fläche, Bevölkerungsdichte 11.389 pro km²). Bezirksverordnete, die laut Amtsblatt 2016 dort wohnen:

SPD 8, GRÜNE 4, CDU 2, AfD 1, DIE LINKE 1 und FDP 1

 

Tempelhof (61.889 Einwohner, 12,20 km² Fläche, Bevölkerungsdichte 5.073 pro km²). Bezirksverordnete, die laut Amtsblatt 2016 dort wohnen:

SPD 1, GRÜNE 2, CDU 1, AfD 2, DIE LINKE 2 und FDP 0

 

Mariendorf (51.540 Einwohner, 9,38 km² Fläche, Bevölkerungsdichte 5.495 pro km²). Bezirksverordnete, die laut Amtsblatt 2016 dort wohnen:

SPD 4, GRÜNE 0, CDU 1, AfD 1, DIE LINKE 0 und FDP 0

 

Lichtenrade (50.594 Einwohner, 10,10 km² Fläche, Bevölkerungsdichte 5.009 pro km²). Bezirksverordnete, die laut Amtsblatt 2016 dort wohnen:

SPD 2, GRÜNE 2, CDU 3, AfD 0, DIE LINKE 0 und FDP 1

 

Marienfelde (32.131 Einwohner, 9,15 km² Fläche, Bevölkerungsdichte 3.512 pro km²). Bezirksverordnete, die laut Amtsblatt 2016 dort wohnen:

SPD 0, GRÜNE 1, CDU 3, AfD 2, DIE LINKE 0 und FDP 0

 

Friedenau (28.145 Einwohner, 1,65 km² Fläche, Bevölkerungsdichte 17.058 pro km²). Bezirksverordnete, die laut Amtsblatt 2016 dort wohnen:

SPD 0, GRÜNE 0, CDU 0, AfD 0, DIE LINKE 0 und FDP 0

 

Von den 55 Mitgliedern der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg leben also nach den Angaben im Berliner Amtsblatt 2016 in Schöneberg 17 Bezirksverordnete, in Tempelhof 8, in Mariendorf 6, in Lichtenrade 8, in Marienfelde 5 und in Friedenau kein einziger. Der Rest wohnt in den Stadtbezirken Kreuzberg, Neukölln, Prenzlauer Berg, Spandau, Wedding und Zehlendorf.

 

Für Friedenau und die Friedenauer ist dieses Ergebnis ernüchternd. Keine der Parteien in der Bezirksverordnetenversammlung ist hier wirklich verankert. Die Angelegenheiten von Friedenau haben keine Stimme.

 

(Alle Angaben aus dem Berliner Amtsblatt 2016)

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© friedenau-aktuell, 2017