Die Geschichte von Friedenau als eigenständige Gemeinde begann am 9. November 1874 und endete am 1. Oktober 1920. Mit der Bildung von Groß-Berlin verlor Friedenau seine Selbstständigkeit und war 11. Berliner Verwaltungsbezirk unter dem Namen Schöneberg.

 

Aus drucktechnischen Gründen mussten wir die Seitenzahl begrenzen. Das Buch mit immerhin 432 Seiten, vielen Fotos, Plänen und teilweise bisher unbekannten Dokumenten  konzentriert sich auf die im Jahr 1874 festgelegten Grenzen von Friedenau. Es berücksichtigt alle Straßen und Plätze von A wie Adam-Kuckhoff-Platz bis W wie Wilhelmshöher Straße.

 

Mit der Website www.friedenau-aktuell.de beginnen wir die Sammlung von Texten, Fotos, Plänen und Dokumenten  für jenen Teil von Friedenau, der bisher unter den Begriffen „Gefühltes Friedenau", „Neu-Friedenau" oder „Hinter der Wannseebahn" bekannt ist. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns bei jenen Friedenauern, die uns dafür spontan Material zur Verfügung gestellt haben. Mit einigem Optimismus gehen wir davon aus, dass wir in absehbarer Zeit das „komplette Friedenau" als Buch vorstellen können.

 

 

 

 

 

Peter Hahn & Jürgen Stich: Friedenau - Geschichte & Geschichten

1. Auflage 2015; 432 Seiten, Fotos, Fokumente, Pläne

Oase Verlag. ISBN 978-3-88922-107-0. 22,00 Euro

Druckversion Druckversion | Sitemap
E-Mail info@friedenau-aktuell.de © friedenau-aktuell, 2017